Erfolgreicher Sucheinsatz in Italien

Am 16. Juni 2022 um 6.00 Uhr wurde die IRO Mit­glieds­or­ga­ni­sa­ti­on Associazione Regionale Cani Utilità Sardegna (A.R.C.U.S.) von der regionalen Einsatzzentrale des Zi­vil­schutzes um Hilfe gebeten, um in der Gemeinde Uta (Cagliari / Sardinien) nach einer älteren, an Alzheimer erkrankten Person zu suchen, die aus einem Altersheim verschwunden war.

Ein Team von A.R.C.U.S. fuhr unmittelbar zur Einsatzstelle und zwei Rettungs­hunde­teams nahmen nach kurzer La­ge­be­spre­chung in den zugewiesenen Arealen die Suche auf. Um 6.50 Uhr zeigte La­bra­dor­hündin Bolina, geführt von Daniela Tomasi, in der Nähe eines stark bewachsenen Ent­wässerungskanals einen Fund an. Und tatsächlich, Bolina hatte die stark ge­schwächte und orientierungslose Frau im dichten Gebüsch am Boden liegend ent­deckt. Alle waren heilfroh, die Gesuchte lebend aufgefunden zu haben.  

Die Dame wurde sofort geborgen und der Obhut des medizinischen Personals an­ver­traut. Ohne den Einsatz der Rettungs­hunde­teams wäre die betagte Frau nicht so rasch aufgefunden worden. Sie verdankt den Fell­nasen möglicherweise ihr Leben.

Am Einsatz beteiligt, waren auch die Feuer­wehr, der Zivilschutz und die Rettungshunde Organisation Sardegna Rescue Dog.

Wir danken allen im Einsatz stehenden Teams für die großartige Zusammen­arbeit, die zu dem Sucherfolg geführt hat.

Autor: Francesco Losco
Fotos: A.R.C.U.S.