03.03.2022Stellungnahme zum Russland-Ukraine-Konflikt

Die Internationale Rettungshunde Organisation (IRO) verfolgt den Konflikt Russland-Ukraine mit tiefer Bestürzung. Unsere Solidarität und unser Mitgefühl gelten all jenen Menschen, welche unter diesem Krieg leiden.

 

Als weltweiter Dachverband für die Rettungshundearbeit bekennen wir uns zu unseren Prinzipien der Humanität, Neutralität und Unparteilichkeit. Die Internationale Rettungshunde Organisation verbindet über fünf Kontinente hinweg mehr als 120 Mitgliedsorganisationen. Diese Gemeinschaft ist das Fundament der IRO und ein Beispiel internationaler Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Rettungshundearbeit und der Hilfe für in Not geratene Menschen. Diese Kooperation schließt Rettungshundeführer aus aller Welt, so auch aus Russland und der Ukraine, zusammen. Hilfe für Menschen darf nicht parteiisch sein, nicht in Hinsicht auf Nation, Religion, ethnischer Abstammung oder politischer Meinung.

 

Wir hoffen, dass der Konflikt so bald wie möglich beendet und eine diplomatische Lösung gefunden wird.

 

Wir brauchen Frieden – jedes Opfer, das dieser Krieg fordert, ist ein Opfer zu viel!

 

Der Vorstand der Internationalen Rettungshunde Organisation

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.